11.12.2016 10:00
TSG B.-H.
vs.
SG OL II
:

Aktuelles

Nachlese 80 Jahre Handball

Nachlese 80 Jahre Handball vom 02.06.2012

Auf Grund des Kunstrasenbaues im vergangenen Jahr, feierten die Handballer ihr 80-jähriges Jubiläum erst im Jahre 2012.

 

Am Vormittag des 02.06.2012 fanden sich die Kinder der D-Jugend vom HC Elbflorenz, dem LHV Hoyerswerda, der SG Pulsnitz/Oberlichtenau und des Gastgeners zu einem etwas anderen Turnier zusammen, welches überwiegend von den Eltern, besonderer Dank gilt hier der Familie Schäfer,  organisiert wurde. Es begann mit einer Mannschaftsauslosung. Jedes Kind zog ein Los mit der Farbe des Spielertrikots der Mannschaft, in der es dann spielte. Die zahlreich mitgereisten Eltern und Betreuer sahen dann 10 Spiele in gemischten Mannschaften, wobei man viele sehr gelungene Aktionen beklatschen konnte. Am Ende erhielt jedes Team eine Torte oder eine Kuchen, denn die Platzierungen spielten nicht die ganz große Rolle, schließlich sollte ja der Spaß am Handballsport im Vordergrund stehen.

Andreas und Michael Schneider von der Firma TimeLine Financials übergaben im Rahmen der kleinen Siegerehrung allen Kindern der TSG Bretnig-Hauswalde ein Trainingstrikot mit eigenem Namen. Solch ein Trikot erhalten noch alle Kinder unserer Handballabteilung.D-Jugend nach der Shirtübergabe durch A. und M. Schneider

Aber jetzt war der Tag noch nicht zu Ende, es ging weiter in die „Sporthalle“ der Bretniger Spieler, um einmal zu zeigen unter welchen Bedingungen wir trainieren. Kinder und Eltern staunten nicht schlecht über die Größe unserer ehrwürdigen Gemäuer. Kommentare wie: „Wie spielt man Handball auf ein Tor?“ oder „und wir ärgern uns, wenn es in unserer Halle mal von der Decke tropft“ waren da nicht nur einmal zu hören. Unser Vereinsvorsitzender Frank Schölzel erzählte dann  noch eine Menge zur Geschichte der Halle.

Danach fuhren fast alle ca. 100 Kinder und Erwachsene weiter in die Buschmühle, wo gegrillt wurde und man sich auch sportlich weiter betätigte und das weiter in den gemischten Mannschaften und manche im Verlaufe der Saison entstandenen Spannungen zwischen den Kindern wurden immer gelöster.

Am Ende waren sich Kinder, Betreuer und Eltern einig, es war ein riesen Erlebnis und die Kinder aus Dreden, Hoyerswerda und Pulsnitz bedankten sich auch für das Trikot in der Mannschaftsfarbe, welches sie mit nach Hause nehmen konnten.

Gegen 13.00 Uhr begann das „Männerturnier“ anlässlich unseres Jubiläums. Auch hier hatten wir ein Novum, spielten doch die Frauen des HC Rödertals mit, welche erst kürzlich in die 3. Liga aufgestiegen waren. Weitere Teilnehmer waren die Mannschaft des SV Germania Fritzlar aus Hessen und unsere Sportfreunde des TSV Ohorn, die bei unserem Turnier in den letzten 20 Jahren immer dabei waren.  In allen Spielen wurde um den Turniersieg hart aber fair gekämpft, auch wenn es die Frauen gegen manchmal doppelt so „schwere“ Männer nicht immer einfach hatten. Am Ende setzten sich die Bretniger Männer  knapp vor den Männern aus Fritzlar und den Frauen des HC Rödertals durch. Alle Teams freuten sich alle über die von der Firma Flock & Print bereitgestellten Preise, einen Trikotsatz, Beflockungsgutschein und Handbälle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend war dann unsere Festveranstaltung im Cafe Kaufer an der Klinke. Fast 60 geladene ehemalige und aktive Sportfreunde, Bürgermeisterin, Sponsoren, Abteilungsleiter Kegeln und Turnen und der Vereinsvorsitzende trafen sich. Nach dem Essen hörte man sich gespannt den Vortrag des Sportfreundes Thomas Haufe an, der mit Hilfe einer vom Michael Köhler zusammengestellten Präsentation manches aus der 80-jährigen Geschichte zu berichten wusste.Danach wurden dann die Sportfreunde Marcus Zschiedrich, Jens Knöfel und Maik Biesold mit der Ehrennadel des Handballverbandes Sachsen in Bronze ausgezeichnet. Bei einem Video über den Ostsachsenpokalsieg 2004 und natürlich auch bei diesem oder jene Gläschen Wein oder Bier wurde natürlich hauptsächlich über die „Alten Zeiten“ bis weit in die Nacht hinein erzählt und philosophiert.

 

 

 

 

 

 

Dank gilt noch einmal allen, die zum Gelingen dieses herrlichen Tages beigesteuert haben.