11.12.2016 10:00
TSG B.-H.
vs.
SG OL II
:

Aktuelles

Westlausitzpokalfinale Saison 2016/2017

Bretnig – Hauswalder Handballer gewinnen Westlausitz - Kreispokal

TSG Bretnig-Hauswalde - SG Oberlichtenau II 30:25 (13:09)

Wie bereits vor zwei Jahren stand die Männermannschaft der TSG Bretnig-Hauswalde im Finale des Kreispokals , welches in der Sporthalle "Slavia" im beschaulichen Radibor ausgetragen werden sollte. Damals musste man sich an selber Stelle dem VfB 1999 Bischofswerda II geschlagen geben. Umso mehr war jeder Einzelne gewillt das Endspiel dieses Mal für sich zu entscheiden.

Doch dieses Ziel verfolgte auch die zweite Vertretung der SG Oberlichtenau, welche ihrerseits den Pokal im letzten Jahr gewann und den Titel natürlich verteidigen wollte. Das also ein umkämpftes Spiel zu erwarten war, zeigten auch die beiden Ligaspiele gegen die SG, welche Bretnig-Hauswalde nur äußerst knapp mit je einem Tor Unterschied für sich behaupten konnte.

Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Finalpartie musste die TSG leider auf die beiden wichtigen Aufbauspieler E. Gneuß und J. Filip verzichten.

Pünktlich um 16:00 Uhr pfiffen die Unparteiischen aus Cunewalde das Spiel an. Dabei zeigte sich die TSG von Beginn an hochmotiviert und setzte ihren Plan, von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert zu Werke gehen zu wollen, konsequent um.

Nach einem ausgeglichenen Beginn (2:0; 2:2; 2:4)) startete die TSG einen 6:0-Lauf und erarbeitete sich so eine Vier-Tore-Führung (8:4). Hauptgrund dafür war die starke Abwehrleistung einschließlich der Torhüter, welche lediglich zu neun Gegentreffern in der ersten Halbzeit führte (13:9). Es wurde teilweise hart, aber auf beiden Seiten stets fair zugepackt, was auch zu der Tatsache führte, dass die TSG an diesem Tag keine einzige Zeitstrafe verursachte. Dementsprechend fiel die Mannschaftsbesprechung in der Kabine kurz und knapp aus: „Genau so weitermachen!“ Und das klappte. So konnte man sich kurzzeitig auf 8 Tore (25:17) absetzen und nahm sich vor, das Spiel bedacht bis zum Ende zu gestalten. Jedoch gab sich Oberlichtenau, angetrieben von den eigenen lautstarken Fans, nie ganz auf. Daher schmolz der Vorsprung zum Schluss noch einmal zusammen, bevor das Spiel beim Stand von 30:25 abgepfiffen wurde. Anschließend konnte endlich der langersehnte Pokal entgegengenommen werden und der Finalsieg im weiteren Verlauf des Abends mit ausreichend Speis und Trank gefeiert werden.

Ein Dank geht an die mitgereisten Zuschauer!

Fazit: Damit belohnt sich das Team für eine rundum gelungene Saison, die man zudem mit einem 3. Tabellenplatz abschließen konnte. Außerdem wurde man erneut fairste Mannschaft der Liga und konnte mit Andreas Haufe den besten Saisontorschützen feiern.

Für Bretnig-Hauswalde spielten: G. Schreier, M. Spillmann (beide Tor), C. Haufe (5), J. Boden (1), R. Weigel (2), A. Haufe (10), K. Reisner (1), S. Wendt (1), J. Bredow (1), M. Gäbler (1), Th. Haufe, T. Kuhnert (5), O. Nickich (3); MV: M. Huste, J. Fichte