11.12.2016 10:00
TSG B.-H.
vs.
SG OL II
:

Aktuelles

Westlausitzliga Männer Saisonrückblick 2018/2019

Sieg im letzten Spiel und Saisonrückblick 2018/2019



Die Handballer der TSG Bretnig-Hauswalde blicken nach dem letzten Spiel der Saison 2018/19 auf eine gute Spielzeit zurück.

So wie die Saison am 1. Spieltag mit einer langen Auswärtsfahrt nach Ebersbach-Neugersdorf begann, so endete sie auch am letzten Spieltag mit einer Reise in die Oberlausitz nach Löbau.

Hier waren die Männer der TSG gewillt, die Saison mit einem Sieg erfolgreich abzuschließen und nochmal Spaß am Handball zu haben. Aufgrund der wiederholt ausgefallenen Ansetzung in der Hinrunde stellte diese Begegnung das erste Zusammentreffen beider Mannschaften dar. Trotz der Ausfälle von vier Spielern konnte der Mannschaftsverantwortliche Marcus Huste auf eine gut besetzte Auswechselbank zurückgreifen, u.a. dank „Gastspieler“ Carlo Haufe, sodass man zuversichtlich in die Partie ging. Dass es allerdings zu Beginn mit dem Spaß mit dem runden Leder etwas schwer werden würde, lag neben dem strikten Wachsverbot an zu zaghaften Angriffsbemühungen der TSG und der durchaus etwas rustikalen Gangart der Gegner. Somit musste man sich zur Halbzeit mit einer knappen Führung zufriedengeben (12:10) und die eigenen Fehler ansprechen. Nach der Pause gelang es besser, die eigenen Stärken vor allem im schnellen Umschaltspiel auszuspielen, sodass man die Partie am Ende recht deutlich mit (32:19) gewinnen konnte. Besonders hervorzuheben ist hierbei die starke Torwartleistung des etatmäßigen Kreisläufers Jonko Bredow und 15 Tore von Andreas Haufe.

Somit beendet die TSG die Saison 2018/19 mit 29:7 Punkten auf einem guten zweiten Tabellenplatz. Im Saisonverlauf konnte jede Mannschaft - so auch der alte und neue Meister HSV Pulsnitz III - wenigstens einmal geschlagen werden, was das Potenzial der Mannschaft darstellt.

Dem gegenüber stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden. Zudem verpasste man es im Halbfinale des Pokalwettbewerbes wiederrum gegen HSV Pulsnitz III in das Finale einzuziehen.

Aufgrund des oben bereits genannten ausgefallenen Hinspiels gegen die TUS Löbau wurde die Chance auf den Titel der „angriffsstärksten Mannschaft“ genommen, welchen nun die zweite Mannschaft der SG Oberlichtenau für sich beanspruchen darf. Auch wenn die TSG dieses Mal keinen Torschützenkönig stellen kann, so ist es sehr beachtlich, dass sich drei TSG-Spieler unter den besten zehn Torschützen der Liga wiederfinden (Tobias Kuhnert, Andreas Haufe, Emanuel Gneuß).

Weiterhin rückblickend positiv zu erwähnen ist das donnerstags stattfinde Training in der neuen Mehrzweckhalle Großröhrsdorf, welches teilweise gemeinsam mit der 3. Vertretung des HC Rödertals gestaltet werden konnte und hoffentlich auch in der kommenden Spielzeit in dieser Form durchgeführt werden kann.

Die TSG bedankt sich bei allen Zuschauern sowie den helfenden Händen beim Kampfgericht und Schiedsrichterwesen, welche damit unseren Spielbetrieb ermöglichten. Ein besonderer Dank gilt unserem Sponsor Timeline Financials GmbH & Co. KG in Großröhrsdorf, OT Bretnig, welcher unsere Mannschaft im Vorfeld der Saison mit neuen Trainingsshirts und -jacken ausgestattet hat.