04.04.2020 13:00
Radeberg III
vs.
TSG B/H
29.03.2020 15:00
SG Oberl. II
_ : _
TSG B/H

Aktuelles

Zwei unterschiedliche Halbzeiten im Spitzenspiel

TSG Bretnig-Hauswalde - SG Oberlichtenau II       28 : 24 (12 : 13)

Im letzten Spiel des Jahres trafen die bis dahin ungeschlagenen Mannschaften dieser Staffel in der WLL aufeinander. Am frühen Sonntagabend um 17:00 trafen unsere Handballer der TSG Bretnig – Hauswalde auf die zweite Vertretung der SG Oberlichtenau, im Duell um die „Herbstmeisterschaft“. Nach dem bisherigen Saisonverlauf beider Mannschaften, sollte es für jedes Team die jeweils größte Herausforderung werden.

Das Spiel begann schleppend, mit Unsicherheiten und vergebenen Chancen. Erst in der 6. Spielminute konnte der erste Treffer für Bretnig zum 1:1 verbucht werden, nachdem auch die Gäste ihre ersten Chancen liegen ließen, aber dennoch mit 1:0 in Führung gehen konnten. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Der erste „Ausreißversuch der TSG gelang in der 22 Spielminute zum 8:6. Aber auch dieser Zwei-Tore-Vorsprung währte nicht lange. Oberlichtenau konnte beim Stand von 9:7 eine kleine 4:0 Serie hinlegen und drehte den Spielstand. Nun waren die Gäste durch effektiv genutzte Tempogegenstöße, nach desolaten Angriffen der Hausherren, plötzlich mit 2 Toren vorn. Kurz vor der Halbzeitpause gelang dann zwar wieder der Ausgleich zum 12:12, doch auch diesen verspielten unsere TSG-Jungs nach eigenem Ballbesitz mit einem überhasteten Abschluss, welchen die Gäste zur 12:13 Führung, 3 Sekunden vorm Halbzeitpfiff, nutzen konnten.

In der Pause wurde heftig in der Kabine diskutiert und ausgewertet was alles wie schief gelaufen ist. An der Abwehrarbeit lag es jedenfalls nicht, da war man sich einig. Aus dem „normalen“ Angriffsspiel hatten es die Gäste schwer die Bretniger Defensive zu überwinden. Zu viele Tore dagegen, fing man sich durch Tempogegenstöße, nach Ballverlusten, technischen Fehlern oder schlechten Abschlüssen. Genau hier musste Besserung her. Mit mehr Willen, direkteren Wegen zum Tor und besserem Timing in bestimmten Situationen, sollte es nun besser werden.

Die zweite Halbzeit lief und Oberlichtenau konnte zunächst die knappe Halbzeitführung auf 12:14 ausbauen. Man merkte aber, Bretnig kam jetzt mit einer besseren Körpersprache in die Partie. Der Spielstand konnte gedreht werden. Oberlichtenau konnte zwar bis zur 40. Minute die Führungen der TSG-Mannen jeweils ausgleichen bis zum 18:18. Doch ab hier bekam unser Team dann endgültig die Oberhand. Der Spielstand konnte kontinuierlich bis auf 7 Tore zum 28:21 ausgebaut werden. Auch Auszeiten der Gäste konnte in dieser Phase Bretnig nicht stoppen bzw. den Lauf unterbinden. Dass man diese komfortable Führung in den Schlussminuten nicht ins Ziel bringen konnte, war irgendwie symptomatisch für diesen Handballabend unserer TSG.

Nach einer äußerst durchwachsenen ersten Halbzeit und einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang konnte man die Hinrunde ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen werden. Nun geht es leider erst einmal in die Weihnachtspause, ehe es am 12.1.20 im Kreispokal in Pulsnitz gegen den TSV Ohorn 1865 um den Einzug ins Halbfinale geht. Die Liga beginnt dann mit der Rückrunde am 18.1.20 um 17:00 ebenfalls in Pulsnitz gegen den SV Steina 1885!

Es spielten: Tobias Kuhnert (8), Rene Weigel (1), Thomas Haufe, Oliver Nickich (8), Jan Filip (1), Stephan Wendt, Emanuel Gneuß (9/3), Heiko Menzel (1),Gerd Schreier (TW), Marcus Gäbler , Marcus Huste (MV)